Peter und der Wolf

Peter und der Wolf

Ein gemaltes Märchen mit Musik
für Kunstfreunde ab 4


Wer möchte nicht einmal einem richtigen Maler über die Schulter schauen? Noch dazu, wenn es mit jedem Pinselstrich zu neuen Abenteuern auf der Leinwand kommt?
Joachim Torbahn, studierter Kunst-Maler und erfahrener Theaterhase, malt und erzählt zu Prokofjevs unsterblicher Musik das russische Märchen vom vorwitzigen Peter, seinem besorgten Großvater, der vorlauten Ente, der hungrigen Katze, dem mutigen Vogel und dem großen grauen Wolf.

Idee und Spiel: Joachim Torbahn
Regie: Tristan Vogt



Pressestimmen

Mehr zur Inszenierung (ausführliche Rezension)

Infos für Gastspiel-Veranstalter




Pressestimmen

Großes, ansteckendes, mitreißendes (Musik-)Theater bedarf eben oft nur ganz kleinen Aufwands. Auf die Einfälle kommt es an! Und über die freuen sich bestimmt auch alle, die das Mindest-Zuschauer-Alter von vier Jahren schon ein paar Mal absolviert haben. Nürnberger Nachrichten

Ebenso poetisch wie spannend und witzig. Während die jüngeren Besucher (ab vier Jahren) das phantasievolle Malen nach Noten kritisch kommentieren und doch gebannt der Geschichte lauschen, können die älteren über Kunst-Zitate grübeln und schmunzeln. Oder einfach nur genießen. Abendzeitung

Eingeladen auf zahllose Festivals im In- und Ausland

Fotos: Jutta Missbach


Rezension aus der Bayerischen Staatszeitung